Freiwillige Feuerwehr

Gedanken eines Feuerwehrmannes

Leute, ich wundere mich über euch! Ich wundere mich, wenn ihr an einer Feuerwache vorbeifahrt und sagt: »Ich wünschte, ich hätte deinen Job«.

Nun, manchmal wünschte ich auch, dass ihr ihn hättet!

  • Ich wünschte, ihr hättet ihn gehabt, als ich zu meinem ersten großen Brand fuhr und mich zu Tode fürchtete.
  • Ich wünschte, ihr hättet ihn, wenn ich in einem Rettungswagen einen 5-jährigen Jungen versuche wiederzubeleben und danach das Entsetzen der Familie sehe, wenn der Arzt ihnen sagt, dass ihr Sohn tot ist. - Was glaubt ihr, wie gern ich meine eigenen Kinder in dieser Nacht festhalten wollte!
  • Ich wünschte, ihr hättet ihn, wenn ein kleines Mädchen nach einem Unfall fragt: »Geht es meiner Mama gut?« und es mir unmöglich ist, ihr in die Augen zu schauen und Worte zu finden für das Unglück, dass gerade geschehen ist.
  • Ich wünschte, ihr hättet ihn, wenn ich nachts friere und mich am liebsten nicht bewegen will und es doch muss.
  • Ich wünschte, ihr hättet ihn an Heilig Abend, wenn ich im Dienst bin und ihr zu Hause bei eurer Familie.
  • Ich wünschte jedes Mal, ihr hättet ihn, wenn ich zu einem »dicken Einsatz« ausrücken muss.
  • Ich wünschte, ihr hättet ihn, wenn all die Tragödien, die ich gesehen habe, der verlorene Schlaf, die verpasste Freizeit, die physische und emotionale Belastung auch mein eigenes Leben anfängt zu bedrücken.
  • Ihr werdet ungehalten, wenn wir nicht innerhalb von Sekunden bei euch sind. Ihr empfangt uns oft mit den Worten: »Das hat ja eine Ewigkeit gedauert!«
  • Ihr werdet sauer, wenn ihr unser Martinshorn hört, wir aber nicht zu euch eilen müssen.
  • Ihr regt euch auf, wenn ihr euer Essen auf dem Herd vergessen habt und wir den Gestank nicht aus der Wohnung heraus bringen können.

Ob ich meinen Beruf mag? - Ja, ich habe ihn sehr gerne!

  • Ja, ich liebe ihn, wenn ich einen Menschen gerettet habe oder ihm helfen konnte!
  • Ja, ich arbeite gerne unter Atemschutz und ich weiß, dass ich mein Bestes gebe!
  • Ja, ich habe es gerne, wenn Kinder zur Feuerwache kommen und ich ihnen erzähle, wie sie sich schützen können! Es könnten ruhig mehr Erwachsene kommen!
  • Ich achte den Respekt, den mir Menschen entgegenbringen, die wissen, was ich leiste und die sich für meinen Beruf interessieren.
  • Ich habe es gern, wenn ihr sagt: »Danke Feuerwehrmann, dass du helfen konntest.«
  • Während ich mich so über euch wundere, wundert euch nicht über mich - ich bin nichts Besonderes. Aber, wenn ihr mich braucht, bin ich da und werde alles Mögliche unternehmen, um zu helfen.

Feuerwehr Schwerte

Foto Feuerwache

Lohbachstr. 8
58239 Schwerte
 0 23 04 / 932-0
 feuerwehr(at)stadt-schwerte.de